Narrenfreiheit fuer amerikanische Grenzbehoerden

BordercontrolLaut der Berliner Zeitung ist es amerikanischen und auch asiatischen Grenzbeamten erlaubt Notebooks und andere elektronische Datentraeger zu untersuchen oder gar zu beschlagnahmen und das Ganze ohne einen triftigen Grund.

Wer in die USA einreist, hat ersteinmal keine Grundrechte, das bedeutet im Klartext, dass z.B. ein Manager in den Staaten landet, die Grenzbeamten beschlagnahmen ohne Angaben von Gruenden das Notebook, kopieren die komplette Festplatte und geben es nach 20 Minuten wieder zurueck.

Jetzt denken bestimmt einige von euch: “Das kann man doch verschluesseln!” Da habt ihr absolut Recht, aber die Betroffenen werden dann unter Umstaenden gezwungen den Codierungsschluessel herauszugeben, sonst droht die Zerstoerung des Geraets.

Dieses Problem scheint es schon laenger zu geben, wurde aber erst jetzt an die Oeffentlichkeit gebracht. Ich kann mir auch denken warum. Das Ganze koennte man auch als staatliche Industriespionage auslegen und da das Image der Amerikaner in den letzten Jahren mit diversen anderen Aktionen mehr als nur angekratzt wurde, sollte so etwas bestimmt nicht an die grosse Glocke gehaengt werden.

Was ist nur los mit den amerikanischen Behoerden? Denkt irgendjemand von denen auch ab und zu mal? Um fair zu bleiben, sind die Fragen auch an die Asiaten gerichtet. ;-)

Also liebe Topmanager, Terroristen oder andere Leute, die wirklich geheime Daten nach Amerika/Asien schaffen muessen:

  1. Holt euch PGP/GPG
  2. nehmt euch ein richtig schoen langes Passwort (100 Zeichen und mehr)
  3. baut euch ein VPN auf
  4. schickt die Daten ueber den grossen Teich
  5. und lernt das Passwort auswendig

Quelle: berlinonline.de

Google vs. YouTube vs. Revver

Chris Pirillo hat ein lustiges Experiment mit den 3 grossen Videohostern gemacht. Die Kernfrage des ganzen lautet: “Welchen Hoster soll ich fuer meine Videos benutzen, und wieso?”

Damit ihr auch wirklich das seht, was ihr sehen sollt, muesst ihr warten bis alle 3 Videos fertig zum abspielen sind und dann so schnell wie moeglich bei allen 3 auf “Play” druecken.

Viel Spass



P.S.: Was benutzt ihr denn so fuer eure Videos, und wieso?

Ärger mit dem StudiVZ

Nach dem was in den letzten Wochen in den deutschen Blogs los war, kann man das Thema StudiVZ ja garnicht mehr ignorieren. Da dieses leidige Thema auch indirekt mich betrifft (insofern dass ich dort selbst ein Profil besitze) hier eine kleine Zusammenfassung, gerade für diejenigen die selbst beim StudiVZ registriert sind.

StudiVZ ist eine Community, ein sog. Social Network (wie Myspace) für Studenten im Stile des amerikanischen Vorbildes facebook. Auch in Deutschland hat das Konzept Erfolg: Inzwischen sind schon über 1 Millionen Profile registriert. Klar dass bei einem derartigen Bekanntheitsgrad die ersten Probleme auftauchen, denn leider haben sich die Macher nicht ausreichend um den Datenschutz gekümmert. Ein weiteres Problem, das große Massen von Menschen mit sich bringt, sind ein gewisser Anteil an Idioten. So macht z.B. BlogBar auf eine Gruppe von Stalkern aufmerksam. Sexismus und mangelnde Privatsphäre – eine brisante Mischung. Kein Wunder dass inzwischen sogar Spiegel Online davon berichtet, nachdem seit Wochen die deutsche Blogosphäre durchdreht.

Meiner Meinung nach 1. ein gutes Beispiel, wieviel Einfluss Blogs auch in Deutschland inzwischen besitzen und damit zum Glück auch Kontrolle ausüben und 2. wie ahnungslos doch viele mit ihren privaten Daten umgehen, und zum Beispiel Anschrift und Telefonnummern veröffentlichen. Mit dem URL – Trick lassen diese sich innerhalb des StudiVZ trotzdem aufrufen,auch wenn sie eigentlich “privat” sind. Ein gefundenes Fressen für Stalker. Im Endeffekt natürlich Schade, dass manche “Männer” sowas nötig zu haben scheinen.

Trotzdem steht es in der Verantwortung der Betreiber so etwas zu unterbinden, wobei zumindest einer der Gründer selbst in der Stalker Gruppe Mitglied war. Leider gesteht StudiVZ keine Fehler ein sondern versucht durch PR den Schaden zu begrenzen. Zumindest im Moment ist StudiVZ wieder off, für eine der zahlreichen Nachbesserungen. Bei der letzten verschwanden Kommentaren zu Folge mehrere Gruppen und es wurden Foren gelöscht. Gute Idee das Ganze, Schlechte Ausführung… Quo vadis, StudiVZ ?

EDIT: Der Grund für den heutigen Down des StudiVZ scheint ein XSS-Wurm gewesen zu sein, der eine weitere Sicherheitslücke ausgenutzt hat. Näheres in den Comments bei YAMB.BETA. Der StudiVZ Blog spricht dagegen von einem “erfolgreich abgewehrten Phishing-Angriff.” Naja ist ja auch schon MySpace passiert ;-)

EDIT 2: Eine sehr schöne Zusammenfassung über das Entstehen, die inzwischen beteiligten Kapitalgesellschaften, die Gründer des StudiVZ und viel mehr gibt es auf Falk’s Blog “Unverkäuflich”.

EDIT 3: Und es hört immer noch nicht auf, während es bei StudiVZ heißt, “Alles wird gut” deckt Michi in der BlogBar das nächste Leck auf wie man relativ einfach den Code der Profile knacken kann, die laut StudiVZ sicherer als die bei Onlinebanking verwendete Kombination von TAN und PIN sein soll. Wenns doch nur so wäre… Das StudiVZ reagiert inzwischen auf die aus dem Ruder gelaufenen Gruppen, in dem sie einen Verhaltenskodex ankündigen. Auch die Universitäten reagieren langsam, so warnt inzwischen der Referentinnenrat der Humboldt Universität vor dem StudiVZ.

So ich hoffe das wars dann mal langsam, aber ich hab da ein schlechtes Gefühl…

Warum nur…

…muessen tausende von Menschen leiden und sterben? Sie dienen ihrem Land. Sie vertreten eine Ueberzeugung. Sie sind einfach nur Opfer, die zwischen die Fronten geraten sind.

Ist zwar an sich ‘ne BMW “Werbung”, aber ich muss sagen dass das Thema an sich verdammt gut auf den Punkt gebracht wurde.

Falls ihr noch das Making of sehen wollt, dann koennt ihr einfach Continue reading

Google kauft Nintendo?

Googletendo

Einem hochspekulativem Geruecht zur Folge liebaeugelt Google gerade mit Nintendo. Was das bedeutet? Google will Nintendo kaufen!

Fuer Google waere das bestimmt eine spitzen Sache. Noch mehr Moeglichkeiten um ihre Werbung zu verkaufen, vor allem waeren sie damit ziemlich schnell in ziemlich vielen Wohnzimmern, speziell im asiatischen Markt, in dem sich Google nicht ganz so leicht tut wie in den USA oder Europa.

Die Startseite des Wii-Browsers? Natuerlich Google! In den Spielen, ueberall Werbung sponsored by Google und den klugen Koepfen bei Google faellt da bestimmt noch um einiges mehr ein, als mir.

Da kommen natuerlich auch ein paar Fragen auf: Continue reading

Saisonbeginn !

Schnallt das Brett an, die Saison beginnt ! Das einzig Wahre am Winter (neben Glühwein & knisternden Kaminöfen) ist immer noch einen jungfräulichen Hang mit feinsten Powder hinunter zu gleiten….  Deswegen zur Einstimmung  hier zwei nette Videos für euch.

 
Continue reading

Global Orgasm for Peace

Am 22. Dezember könnt ihr für Mutter Erde etwas Gutes tun. Und natürlich für euch selbst. Und für eure/n Partner/in. Das geht recht einfach, nämlich während und nach des Orgasmus an den Frieden zu denken und eure menschliche Energie dazu nutzen, das Energiefeld der Erde zu verändern.

Wie das Ganze funktionieren soll, seht ihr in diesem Video:

checkt: globalorgasm.org

Helge Schneider in “Mein Führer”

Helge-schneider_mein-fuehrerDer arme Fuehrer, erst bekommt er in “Adolf du alte Nazisau” sein Fett weg und jetzt hat sich auch noch Helge Schneider daran gemacht, den absolut krankesten Menschen, der je auf dieser Welt gelebt hat, von Grund auf laecherlich zu machen.

Nach diesen 2 Clips weiss ich aber sicher, dass ich mir den Film bei Erscheinen im Kino anschauen werde. Wuensch euch viel Spass beim Lachen.

Continue reading

Ich bin ein “Individualistischer Macher”

Egoload - Individualistischer MacherWie ich darauf komme? Egoload.de bietet euch einen Test, mit dem ihr euren Charaktertyp anhand von ein paar Fragen herausfinden koennt. Das Ganze hat natuerlich auch einen wissenschaftlichen Hintergrund, und zwar basiert es auf der Typologie des Psychiaters Carl Gustav Jung.

Nach dem Test bekommt ihr eine ganze Reihe an Informationen:

  • Beschreibung des Typs
  • Adjektive, die zu einem passen
  • Themen, die einen interessieren koennten
  • Mit welchen anderen Typen man gut auskommt
  • Und zu guter Letzt noch 2 beruehmte Menschen mit dem gleichen Typ

Das coolste Feature meiner Meinung nach ist aber das “Personality-Video”, das den Typ in ca. 40 Sekunden beschreibt und das man auch in jede Webseite einbinden kann (Sevenload sei Dank).

Falls ihr genauer wissen wollt, was mich zum “Individualistischen Macher” macht, dann schaut doch einfach auf der Beschreibungsseite fuer den “IM” vorbei und falls ihr den Test selber macht, wuerde ich mich freuen, wenn ihr eure Ergebnisse in die Comments postet.

Gefunden bei thinkthrice.de