Holland ruft!

holland-windmill.jpgWie ihr vielleicht mitbekommen habt, passiert seit 2 Tagen nicht mehr so viel auf dem Blog und das liegt daran, dass ich mit Urlaubsvorbereitungen beschaeftigt war.

Morgen geht’s fuer 2 Wochen nach Holland und ich hoffe doch sehr stark, dass dort das Wetter wenigstens ein klein wenig besser ist, als hier in Ulm.

Da mobiles Internet, vor allem im Ausland, noch nicht so Gang und gebe ist, werde ich die naechsten 2 Wochen hier auf dem Blog auf keine aktuellen Meldungen/Nachrichten eingehen, aber ich versuche irgendwann mal einen kleinen Holland-Zwischenbericht zu schreiben.

Jeder braucht mal Urlaub und wenn ich frisch und froehlich aus dem Urlaub komme, bekommt ihr wieder die geballte Ladung Schreiblogade.

Bis dahin wuensche ich denjenigen, die auch in den Urlaub fahren sollten, viel Spass und fuer alle Daheimgebliebenen spreche ich hier mein herzlichstes Beileid aus. 😉

Das wahre schwarze Gold…

Kaffee - Close up…ist nicht das Oel wie die Amis immer denken sondern mein allmorgentliches Lieblingsgebraeu, der Kaffee. Die USA sollten ihre Strategie aendern und in Brasilien einmarschieren um sich alle Plantagen unter den Nagel zu reissen. Das Tolle an der ganzen Sache ist naemlich, dass das Zeug auch noch nachwaechst.

Ich will mir gar nicht vorstellen was ich nur ohne meinen gut gezuckerten, mit Milch versetzten, besten Freund waere! Eine wirklich grausame Vorstellung.

  • Die Antioxidantien des Kaffees schĂŒtzen die Nierenzellen vor kanzerogenen Sauerstoffradikalen.
  • 6 Tassen Kaffee tĂ€glich senken das Brustkrebsrisiko bei Frauen um bis zu 70 Prozent.
  • Kaffee kann vor Blasen- und Dickdarmkrebs schĂŒtzen.
  • TĂ€glicher Genuss von mehr als 2 Tassen Kaffee oder Tee reduziert deutlich die Wahrscheinlichkeit fĂŒr chronische Lebererkrankungen.
  • Parkinsonhemmende Wirkung.
  • Der Ausbruch der Alzheimerkrankheit könne durch regelmĂ€ĂŸigen Genuss evtl. verzögert werden.
  • Koffein steigert nicht nur die Lust am Geschlechtsverkehr, sondern verstaerkt auch den Orgasmus und erhoeht die Menge des Ejakulats.

Nach so vielen positiven Eigenschaften trink ich jetzt erstmal noch eine Tasse Kaffe und wuerde von euch gern erfahren wie ihr euer Gold zubereitet.


Technorati :

Bestrafung fuer Zidane und Materazzi

Wirklich befriedigend ist die neue Erkenntnis ueber Materazzis Beleidigung leider nicht. Die Fifa gab gestern die Bestrafungen fuer beide Spieler bekannt, nachdem sich herausstellte, dass die Beleidigung zwar ehrverletzend, aber nicht rassistisch war.

Zidane ist fuer 3 Spiele gesperrt und muss 7500 Schweizer Franken Strafe zahlen, wobei er sich freiwillig zu 3 Tagen sozialem Gemeinschaftsdienst mit Jugendlichen gemeldet hat, da er seine Fussballkarriere sowieso beendete.

Materazzi ist fuer 2 Spiele gesperrt und muss 5000 Schweizer Franken zahlen, wobei einige italienische Stimmen laut wurden, die diese Entscheidung unfair fanden.

Jetzt werden die zwei Hitzkoepfe die Beleidigung wohl mit ins Grab nehmen, die Fifa Kommission ist vorbei, beide sind bestraft und ich weiss immer noch nicht was Materazzi gesagt hat. *SCHMOLL*

Materazzis Beleidigung

ZidaneLaut eines Geruechts soll Materazzi Zidanes Mutter beleidigt haben, kurz bevor dieser ausrastete. Ich werde hier auch nicht weiter in die Details gehen, da es ja auch nur ein Geruecht ist, und will damit auch nicht Zidanes Attacke auf Materazzi entschuldigen oder ihn in Schutz nehmen.

Offizielle Stellunnahme der Beiden gibt es leider erst naechste Woche, also muss ich bis dahin noch ausharren. Was ich mich nur immer wieder frage ist, was jemanden dazu bringt 10 Minuten vor Schluss mit so einer Aktion die Chance auf den WM-Sieg einfach wegzuwerfen.

Hoffentlich erfahren wir es naechste Woche. 😉

[Update 1]
Der Spiegel berichtet darueber jetzt auch in seinem Online News Portal.

[Update 2]
So wie es aussieht koennte das fuer die Italiener noch ganz schlimme Folgen haben. Falls Materazzi wirklich von diesen Beleidigungen Gebrauch gemacht haben sollte, koennte die Fifa Italien den Titel aberkennen.
Mehr Infos dazu beim Spiegel.

[Update 3]
Mittlerweile hat sich Zidane im franzoesischen Sender Canal Plus zu der ganzen Sache geaeussert, er gab zwar nicht den exakten Wortlaut wieder jedoch sagte er:

“Das waren sehr persönliche Dinge, das betrifft meine Mama, meine Schwester. Ich habe versucht nicht hinzuhören, aber er hat die Worte immer wieder wiederholt.”

Er entschuldigte sich noch bei allen Kindern, die das Spiel gesehen haben, bedauert seine Handlungsweise aber nicht, weil Materazzis Aeusserungen in keinster Weise gerechtfertigt waren.

Der Bikini wird 60..

Wollte an dieser Stelle nur mal kurz dem Bikini (benannt nach dem Bikini – Atoll) alles Gute zum Geburtstag wĂŒnschen.. Seit 60 Jahren erfreut dieses skandalumwitterte Stoffetwas unsere Herzen *gg*…

Alles ĂŒber den Bikini gibts hier..

Blogs zur WM

Auf dieser Seite der Frankfurter Allgemeinen, findet ihr einen interessanten Überblick ĂŒber verschiedene Weblogs von internationalen GĂ€sten, die zu Besuch beim Weltmeister sind …

Dabei berichten sie sowohl ĂŒber ihre persönlichen Erfahrungen mit der WM,
als auch mit der deutschen Kultur.

Interessant wie Deutschland so gesehen wird …

Lesen..

Ps. SCHLAAAAND !!

Ulmassive – Die ulmer Community

Ulmassive

Heute muss ich mal ein bisschen Werbung in eigener Sache machen.
Ein paar Kumpels und ich haben vor ein paar Wochen eine Online Community ins Leben gerufen, die ihren Schwerpunkt auf Ulm und Umgebung (In Ulm, um Ulm und um Ulm herum ;-)), auf Drum & Bass, alle Arten der elektronisch tanzbaren Musik, und auch viele weitere Sparten wie Reggae, Partys usw. legt.

Wir haben mit der Veroeffentlichung gewartet, bis wir das Party-Video von London Electricity fertig hatten. Ein 18 minuetiges Video mit einer Menge Partylaune und guter Musik. Falls ihr auf elektronische Musik stehen solltet, oder euch einfach nur fuer Ulm und Umgebung interessiert, dann schaut doch einfach mal vorbei.

Zu finden ist das ganz unter ulmassive.de und wenn ihr euch direkt das Video anschauen wollt, dann schaut doch einfach in den Party-Review Thread

Patentstreit um HIV-Medikament

Hiv

Bei 5,1 Millionen HIV infizierten Menschen in Indien und dem angestrebten Patentverfahren eines US-Pharmakonzerns bangt die Hilfsorganisation “Aerzte ohne Grenzen” um das Leben von Millionen von Indern und Menschen in anderen Entwicklungs– und Schwellenlaendern.

Das HIV-Medikament “Tenofovir” wird derzeit von der US-Firma “Gilead” hergestellt, und genau diese Firma hat in Indien jetzt ein Patent fuer dieses Medikament eingereicht. Sollte die indische Regierung diesem Patent zustimmen so muessten Generika-Firmen wie die indische “Cipla” die Produktion dieses Medikaments fuer die naechsten 12 Jahre einstellen. Dies wuerde dazu fuehren, dass sich der Grossteil der HIV-Infizierten dieses Medikament nicht mehr leisten koennten, denn das original Medikament “Tenofovir” kostet pro Patient und Jahr 5.718 Dollar.

Continue reading